KAMMERTHEATER RHEINLAND

Info für Schulen

Das KAMMERTHEATER  RHEINLAND führt   E M P F Ä N G E R    U N B E K A N N T   verstärkt an Schulen auf. Dies geschieht meist im Zusammenhang mit Gedenktagen oder eingebettet in Projektwochen / -tage. Zielgruppen sind hier in der Regel Schüler der Klassen 10 -13 aller Schulformen.

Durch die spannende, ergreifende und dramatische Geschichte wird, ohne jedes Pathos, der Beginn des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung miterlebt.

Die Schüler können 70 Minuten eintauchen in diese Zeit und die Auswirkung auf die Menschen damals nachempfinden, aufgezeigt an einer Freundschaft, die auf dramatische Weise zerbricht.

Fragen tun sich auf:

- Wie hat so etwas passieren können?

- Wie hätte bzw. würde ich mich verhalten?

- Gibt es Parallelen zur heutigen Zeit?

- Was bedeutet Deutsch sein damals und heute (Stichwort: Nationalstolz und Fußball)?

Viele Jugendliche haben den Kontakt zu Institutionen der so genannten "Hochkultur" wie Stadttheatern und Schauspielhäusern verloren.

Also kommt das Theater eben in die Schulen.

Das Stück ist nahezu in jeder Aula oder jedem Pädagogischen Zentrum spielbar.

Im Anschluss an die Aufführung freuen sich die Schauspieler über eine Diskussion sowie Fragen zum Stück, zu dessen Entstehung und zur Arbeitsweise eines Theaters.

Speziell für Schüler steht auch eine Facebook-Seite zur Verfügung.

Zur Vorbereitung der Schüler z.B. im Geschichts-, Politik-, Sozialwissenschafts- oder Deutschunterricht eignen sich unter Anderem ein SPIEGEL-Titel und ein dazu gehörendes Interview aus dem Jahr 2008. Hier die Links zum Online-Archiv des SPIEGEL:

Triumph des Wahns - Wie konnte es dazu kommen.

Weit entfernt von simplen Antworten - Interview mit Historiker Andreas Wirsching.